DIY-Anleitung: Halloween-Mumienlichter aus Marmeladengläsern

Putzige Grusel-Windlichter

Es wird nun immer früher dunkel und das Fest des Schauerns naht. Zeit für ein bisschen Halloween-Gebastel! Diese gruselig-niedlichen Gesellen habt ihr bestimmt schon öfter gesehen. Trotzdem wollte ich es mir nicht nehmen lassen, euch die Idee auch noch einmal vorzustellen. Die Herstellung ist sehr einfach und eine prima Beschäftigung mit Kindern.

Benötigt werden:

  • Alte Marmeladen-, Senf-, Gurkengläser u.ä. ohne Deckel
  • Mullbinden, z.B. aus dem abgelaufenen Erste-Hilfe-Kasten aus dem Auto (wann hast Du das letzte Mal das Ablaufdatum kontrolliert..?)
  • Papier und einen schwarzen Filzstift
  • Klebeband/Leukosilk und Klebestift
  • Teelichter/ LED-Lichter

Und so wird es gemacht:  Am unteren Rand des gespülten Glases die Mullbinde mit einem Stückchen Leukosilk oder Tesafilm festkleben. Dabei dran denken, dass man das nachher durch den Verband sieht, es sollte also am späteren „hinten“ sein. Dann die Binde ein bisschen krumm und schief, wie Mumien halt so sind, bis nach oben wickeln und ebenfalls „hinten“ abschneiden und festkleben. Unbedingt darauf achten, dass der Stoff nicht über den Glasrand steht, sonst könnte er bei echten Teelichtern Feuer fangen!

Nun geht es an die Augen! Wenn Du gleich mehrere Gläser machst, ist es besonders lustig, wenn alle einen verschiedenen Ausdruck haben. Male die Augen auf ein Stück weißes Papier und schneid sie aus. Dann einfach mit Klebestift einstreichen und auf die Mullbinde kleben. Etwas einfacher geht es sonst auch mit selbstklebendem Papier, z.B. von Etiketten.

Jetzt noch ein Teelicht oder LED-Licht einsetzen. Falls der Boden zu gebogen ist, einfach ein bisschen Sand unten einfüllen, dann liegt das Licht besser.

Wenn Du Lust hast, poste Dein Mumienlicht doch auf meiner Facebook-Seite! Ich freu mich drauf 🙂

Fröhliches Gruseln!

Merken

Kommentar verfassen